Förderbereich Lernen

Das Angebot der Schule an der Brühlsbacher Warte richtet sich an Kinder und Jugendliche mit einem festgestellten sonderpädagogischen Förderbedarf im Sinne der Schule mit Förderbereich Lernen. Dabei handelt es sich um Kinder und Jugendliche, die im Regelschulbetrieb Leistungsrückstände von mehr als 2-3 Schuljahren in mehreren Unterrichtsfächern zeigen. Die Leistungsrückstände dauern in der Regel über mehrere Jahre an und sind nicht Folge eines unzureichenden Lernangebots oder eines schlechten Unterrichts.

  • Als Förderschule bietet die Schule an der Brühlsbacher Warte den Kindern und Jugendlichen einige Vorteile:
  • Kleine Klassen (maximal 16 Schülerinnen und Schüler)
  • Klassenlehrerprinzip (Klassenlehrer als feste Bezugsperson)
  • Entlastung vom Leistungsanspruch des Regelschullehrplans und von der Vergleichssituation mit Regelschülern
  • Kleinschrittiges und individualisiertes Lernen
  • Innere und äußere Differenzierung (Doppelbesetzungen mit Erzieherinnen und Erziehern, jahrgangsübergreifende Leistungsgruppen)
  • Besondere Fördergruppen
  • Besonderer Schwerpunkt auf dem Bereich der Beruforientierung und -vorbereitung

Ausgangspunkt unserer Arbeit ist es immer zuerst, das Kind oder den Jugendlichen als Individuum mit seinen besonderen Stärken und Schwächen zu sehen und anzunehmen.

 

Primäre Ziele sind zunächst, Erfolgserlebnisse zu schaffen, das Interesse und die Lernmotivation zu stärken, eine für das Kind oder den Jugendlichen angenehme Lernatmosphäre zu schaffen, aber auch leistbare Anforderungen zu stellen.