Musik

Ein Musikunterricht, der zur Lebensbewältigung und Lebensbereicherung beiträgt, der die Schülerinnen und Schüler fördert und Freude in die Schule bringt, hat für FörderschülerInnen eine besondere Bedeutung. Viele von ihnen haben außerhalb der Schule kaum Gelegenheit, Musikunterricht zu erhalten und sich musikalisch zu betätigen. So hat der schulische Musikunterricht die Aufgabe, musikalische Fähigkeiten zu entdecken und zu entwickeln. In der Verantwortung der Lehrkraft liegt es demzufolge, den Musikunterricht so zu gestalten, dass alle Schülerinnen und Schüler ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen entsprechend partizipieren können.

 

Als methodische Form stehen musikalische Vorhaben und Projekte im Zentrum des Musikunterrichts, da wir auf diese Weise die Partizipation aller Schüler umsetzen. Der besondere Reiz dieser ergebnisorientierten Arbeitsweise liegt darin, dass die Projekte dann der gesamten Schulgemeinde vorgeführt werden. Dafür werden vor den Ferien regelmäßig Aufführungen im Foyer der Schule organisiert. Die Präsentation von Schülerergebnissen – auch als Video im Internet – trägt zudem zu einer positiven Außenwirkung der Schule bei.

 

Zu den Arbeitsschwerpunkten im Musikfachbereich zählen:

  • Bandprojekte
  • Instrumentalensembles (Gitarre, Trommeln...)
  • Instrumentalunterricht (Gitarre, Bass, Schlagzeug...) zur Vorbereitung für das Ensemblespiel
  • Video- und Musikproduktionen
  • Tanz
  • Darstellendes Spiel
  • Schulinterne Fortbildungen für Kollegen