Trainingsraumkonzept

Wir alle wollen, dass unsere Kinder gerne in die Schule gehen und erfolgreich lernen können.

Wir Lehrerinnen und Lehrer möchten ohne Störungen unterrichten können und alle Kinder zu einem guten Schulabschluss führen.

Unterrichtsstörungen beeinträchtigen diese Ziele und kosten wertvolle Unter-richtszeit.
Aber wir wissen: Unterrichtsstörungen haben immer einen Grund.

  • Das Kind braucht mehr Aufmerksamkeit/Zuwendung oder
  • Das Kind braucht mehr Zeit für den Unterrichtsstoff
  • Oder, oder, oder...

Wir wollen durch die Einrichtung des Trainingsraums Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern einen störungsfreien Unterricht ermöglichen und gleichzeitig störenden Kindern Hilfe anbieten. Gesamt- und Schulkonferenz unserer Schule haben der Einführung dieses Programms zugestimmt, am Elternabend im September 2008 wurde es vorgestellt.

 

Nach der ersten Unterrichtsstörung kann die Schülerin/der Schüler sich freiwillig für den Besuch des Trainingsraums entscheiden, nach der zweiten Störung muss das Kind hingehen. In dem Trainingsraum wird eine Lehrerin gemeinsam mit ihm überlegen, wie es zu der Störung kam, wie solche Störungen zu vermeiden sind und welche anderen Handlungsmöglichkeiten es geben könnte. Nach dem fünften Trainingsraumbesuch innerhalb eines Halbjahres werden wir Sie zu einem Elterngespräch bitten, um zu beraten, mit welchen Hilfen wir Ihr Kind gemeinsam unterstützten können.

 

An vielen Schulen hat sich dieses Programm sehr gut bewährt. Unser Ziel ist es, die Kinder anzuleiten, über ihr Handeln verantwortlich nachzudenken, Regeln zu respek-tieren und verantwortlich für sich und andere zu handeln.

 

Der Erfolg dieses Programms wird nicht von heute auf morgen erkennbar sein, aber wir sind davon überzeugt, dass es sich lohnt, gemeinsam mit den Kindern an der Fä-higkeit des eigenverantwortlichen Handelns zu arbeiten und dass diese Fähigkeit auch dazu beitragen kann, zu Hause und in der Freizeit Probleme besser zu bewältigen.

 

Bei der Durchführung brauchen wir Ihre Hilfe.

Bitte beachten Sie: Sollte Ihr Kind sich weigern, nach der zweiten Störung den Trainingsraum aufzusuchen und/oder dort auch nach nachdrücklichem Hinweis auf die Regeln weiterhin stören, darf es am nächsten Schultag nur in Ihrer Begleitung in den Unterricht zurückkehren und wir suchen gemeinsam eine Lösung.

Im Trainingsraum