Lernbereich Naturwissenschaft

Die Fächer Biologie, Physik und Chemie finden sich in der Grundstufe (Klassenstufen 1 bis 4) in ersten Ansätzen im Fach „Sachunterricht", in der Mittel- und der BO-Stufe im Fach Naturwissenschaften.

 

Die Fachstunden variieren je nach Klassenstufe zwischen 2 bis zu 5 Stunden wöchentlich. In der Schule an der Brühlsbacher Warte werden als Unterrichtswerk die Schulbücher der Stark in... – Reihe aus dem Schroedel-Verlag verwendet.

Die Schule verfügt über einen sehr gut ausgestatteten Fachraum mit 16 Schüler-Arbeitsplätzen, an denen umfangreiche Experimente durchgeführt werden können. Die Materialausstattung ist sehr gut und wird durch den Betreiber der Schule regelmäßig ergänzt.

Naturwissenschaftlicher Unterricht soll im Rahmen des sonderpädagogischen Förderauftrages entscheidende Impulse setzen, um Selbstvertrauen in der Auseinandersetzung mit der dinglichen Welt zu entwickeln, Neugier zu wecken und das Interesse an Unerklärtem, sowie Freude am Forschen, Respekt vor der Natur und für das eigene Leben zu fördern. Aus diesen Aufgabenbeschreibungen lassen sich verschiedene Ziele verbindlich für den Unterricht ableiten.

 

In den Bereichen „Technik und Alltag", „Natur und Umwelt" sowie „Leben und Gesundheit" sollen sich die Schülerinnen und Schüler mit den naturwissenschaftlichen Phänomenen in unserer Umwelt auseinandersetzen. Dies geschieht in der Mittelstufe vor allem an Hand von Themen aus dem unmittelbaren Erfahrungsbereich der Schülerinnen und Schüler; in der BO-Stufe soll der Unterricht die Vorbereitung auf das spätere berufliche Leben unterstützen, indem eine kritische und konstruktive Auseinandersetzung mit den wissenschaftlich-technischen Gegebenheiten unserer Gesellschaft und praxisorientierte Qualifikationen gefördert werden.

 

Daneben stellt die Sicherheitserziehung eine zentrale lebenserhaltende Aufgabe des naturwissenschaftlichen Unterrichts dar.